die Forderung ist klar und deutlich: Beseitigung aller Atomwaffen auf dieser Erde - preiswürdig allem, wenn auch der Wert dieses Preises in der Vergangenheit von solchen Preisträgern wie z.B. Drohnen-Obama ziemlich entwertet wurde ! Nur die Besitzer dieser Waffen und die meisten NATO-Staaten einschließlich Deutschland sind dagegen !

Die Begründung der Bundesregierung ist "akrobatisch": Man sei ja eigentlich gegen Atomwaffen, aber sie dienten ja auch der Friedenssicherheit durch Abschreckung... verlogener & verkommener geht nicht !

Bei der Preisverleihung in Oslo musste man ja noch was schreiben in den Qualitätsmedien:

Träger des Friedensnobelpreises fordert von Deutschland Ächtung von Atomwaffen

Kurz vor der Entgegennahme des Friedensnobelpreises hat die Anti-Atomwaffen-Gruppierung Ican die Bundesregierung zur Ächtung aller Atomwaffen aufgerufen. Es sei eine "Schande", dass Deutschland den UN-Vertrag zum weltweiten Verbot atomarer Waffen boykottiere, kritisierte Sascha Hach aus dem Vorstand von Ican Deutschland in einer Erklärung vom Sonntag. Er warf Deutschland vor, sich an eine "fatale Nuklearallianz mit den USA" zu klammern.

Im Juli beschlossen 122 Staaten bei den Vereinten Nationen einen entsprechende Vertrag. Seit September liegt er in New York zur Ratifizierung aus, nach Angabe von Ican unterschrieben bereits 56 Staaten. Die Atommächte sowie alle Nato-Staaten - unter ihnen Deutschland - verweigern dem Abkommen bislang die Unterstützung.

Für Deutschland würde ein Beitritt zu dem Abkommen bedeuten, dass die mutmaßlich bis zu 20 im rheinland-pfälzischen Büchel stationierten US-Atombomben abgezogen werden müssten.

www.welt.de/newsticker/news1/article171443008/Traeger-des-Friedensnobelpreises-fordert-von-Deutschland-Aechtung-von-Atomwaffen.html

NATO schreckt ab - an der russischen Grenze:

www.youtube.com/watch?v=HcYRbwXbCqg