Frau von der Leyen ist zum Zeitpunkt der Genehmigung nur komissarisch im Amt. Aber das neue Hauptqutier für den Truppenaufmarsch gegen Russland hat Deutschland auf ihren Wunsch hin bekommen. Überhaupt war das GroKo-Geschachere zwischen cDU und sPD unberührt von den Kriegsvorbereitungen; die wurden einfach durchgewinkt:

Für Kriege der Zukunft

Neues NATO-Hauptquartier

Jetzt steht’s fest: Das neue NATO-Hauptquartier, das in Zukunft die Verlegung von NATO-Truppen und -Material in Europa optimieren soll, wird in Deutschland angesiedelt. Berlin hatte sich bereits im vergangenen Jahr intensiv darum bemüht. Mitte kommender Woche sollen nun die NATO-Verteidigungsminister auf ihrer Zusammenkunft in Brüssel dem deutschen Wunsch in aller Form stattgeben. Hauptaufgabe des neuen Planungs- und Führungszentrums wird es sein, einen blitzschnellen Aufmarsch westeuropäischer und nordamerikanischer Streitkräfte im Osten, also in unmittelbarer Nähe zur russischen Grenze, zu ermöglichen. Die Manöver der vergangenen drei Jahre haben gezeigt, dass es dabei noch Probleme gibt. Das soll sich nun ändern – und zwar unter Federführung der Bundeswehr.

https://www.jungewelt.de/artikel/326966.f%C3%BCr-kriege-der-zukunft.html