die Atomaufsicht in Schleswig-Holstein, im Bund und sonstwo machen es wie die 3 Affen: „Nix sehen ...” bzw. nach dem Prinzip: „Legal, illegal, scheißegal”: Das „Brunsbüttel”-Urteil – nie gehört – da werden halt eben mal aus im Zwischenlager eingelagerten Castoren „bereit gestellte” Castoren. Dem A380, der dann (gezielt oder aus Versehen) in ein solches Zwischenlager oder in ein immer noch Profit generierendes AKW wie in Grohnde knallt, ist das dann tatsächlich völlig wurscht – die Sicherheit der Bevölkerung? Es wird schon nix passieren ...!

www.facebook.com/joachim.muellerblanck/videos/1275137939192369

Illegale Castor-Zwischenlagerung Brunsbüttel? „Bereitstellung“ hat begonnen

Greenpeace hält das für rechtswidrig und bezichtigt Robert Habeck, Schleswig-Holsteins Energieminister, der Beihilfe zu strafbaren Handlungen beim Umgang mit hochradioaktivem Material in Brunsbüttel.

umweltfairaendern.de/2017/01/illegale-castor-zwischenlagerung-brunsbuettel-bereitstellung-hat-begonnen