Greenpeace lässt es in Cattenom krachen

Aktivisten von Greenpeace sind am Donnerstagmorgen in das Atomkraftwerk eingedrungen. Dann machten sie mit einem Feuerwerk auf sich aufmerksam.

http://www.lessentiel.lu/dyim/104393/B.M600,1000/images/content/2/7/5/27530362/14/topelement.jpg

Kann man einfach so in ein Atomkraftwerk gelangen? Anscheinend schon. 15 Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace ist es am Donnerstagmorgen gelungen, in das AKW Cattenom einzudringen. Gegen 5.30 Uhr zündeten sie ein Feuerwerk, um auf die Missstände in der Anlage aufmerksam zu machen. Die Aktion ging in der Nähe der «Piscine» über die Bühne, wo abgebrannte Brennstäbe gelagert werden. Der Coup «weist auf den fehlenden Schutz der empfindlichsten Teile der Anlage hin», erklärt Greanpeace in einer Stellungnahme, in welcher «die Anfälligkeit und Zugänglichkeit der Gebäude» angeprangert wird.

www.lessentiel.lu/de/news/grossregion/story/27530362