So: Jetzt schauen wir uns mal an, wie das mit der Sicherheit der Castoren aussieht, die ja weit über dieses Jahrhundert hinaus im Zwischenlager verbleiben müssen:

 Greenpeace

Störfall Castor - Atombehälter sind nicht sicher
https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/stoerfallcastor_1.pdf
und:
https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/ergaenzung_castor_haw_28m_zu_notwendigkeit_heisse_zelle_fuer_zwischenlagerung.pdf
und:

eine Untersuchung, die uns zeigt, dass die Castoren in den Leichtbau-Hallen der Standortzwischenlager keineswegs sicher sind. Wird die Struktur der Hallenkonstruktion durch Erdbeben, Flugzeugabstürze oder terroristische Angriffe zerstört, kann auch die Hülle der Castoren beschädigt werden. Diese Überlegungen haben nicht nur zum Entzug der Betriebsgenehmigung des Zwischenlagers beim AKW Brunsbüttel geführt, sondern wurde auch von einem RWE-Vertreter beim sog. „Infoforum zum AKW Biblis“ eingeräumt. Daher unsere Forderung:
- Bunkerartiger Ausbau der Standort-Zwischenlager
- Nix rein – nix raus
... solange kein Endlager vorhanden ist.

Untersuchung 1
Untersuchung 3

Untersuchung 4

Untersuchung 5

Untersuchung 6

Untersuchung 7

Untersuchung 8